Welches Gleitgel bei Allergie?

Glückliches Paar im Bett: Welches Gleitgel bei Allergie oder Juckreiz?

Welches Gleitgel bei Allergie, Neurodermitis oder gegen Juckreiz?

Gleitgel gehört zu den beliebtesten Hilfsmitteln beim Sex. Zurecht, denn Gleitgel sorgt für die gewünschte Gleitfähigkeit beim Sex und macht das Liebesspiel noch schöner. Doch was, wenn das Gleitmittel eine allergische Reaktion auslöst? Denn je nach Gleitcreme können die darin enthaltenen Duftstoffe oder Zusatzstoffe zu Unverträglichkeiten führen. Die Folge können ein unangenehmes Jucken oder ein Gefühl von Brennen im Intimbereich sein - genau das Gegenteil von lustvollem Sex. Wir verraten dir, worauf du bei der Gleitgel Wahl achten solltest und welches Gleitmittel auch bei Allergie oder Neurodermitis geeignet ist.

Mögliche Anzeichen für eine Gleitgel Allergie

  • Unangenehmes Jucken im Schambereich und an den Schleimhäuten
  • Hautrötungen
  • Ekzeme und Hautausschlag
  • Pusteln und Pickel

Welches Gleitgel ist für Allergiker geeignet? Hypoallergen und hautverträglich

Wenn du bei der Benutzung eines Gleitgels an Hautunverträglichkeiten, Juckreiz oder Brennen leidest, solltest du ein Gleitmittel wählen, das frei von Duftstoffen, Zusatzstoffen und Konservierungsstoffen ist. Je nach Unverträglichkeit, solltest du auf Gleitgel mit Geschmacksstoffen oder Gleitmittel mit Effekt verzichten. Je nach Symptomen, solltest du zudem Rücksprache mit dem Arzt deines Vertrauens halten.

Gleitmittel Allergie: Gleitgel mit Effekt kühlend oder mit Wärmeeffekt

Gleitgel mit Effekt fördert die Durchblutung und löst ein Gefühl von “kühlend”, “wärmend” oder “prickelnd” aus. Dadurch macht es den Intimbereich sensibler für Berührungen und Küsse, wodurch die Chance auf einen Höhepunkt steigt. Die darin enthaltenen durchblutungsfördernden Inhaltsstoffe können jedoch zu einer Unverträglichkeit bei manchen Frauen führen, was sich in einem unangenehmen Gefühl von Brennen anstatt einem lustvollen Prickeln äußert. Teste deshalb das Gleitmittel mit Effekt vorab an einer unbedenklichen Hautstelle auf Verträglichkeit.

Ist essbares Gleitgel mit Geschmack für Allergiker geeignet?

Besonderer Beliebtheit erfreut sich essbares Gleitgel mit Geschmack z.B. Erdbeergeschmack. Denn dieses kann auch für das erotische Vorspiel und den Oralsex verwendet werden, um den Partner oder die Partnerin mit dem Mund zu verwöhnen - inklusive aufregendem Geschmackshighlight! Nach dem Vorspiel kann das essbare Gleitgel wie gewohnt für den Sex verwendet werden. Die darin enthaltenen Duftstoffe können bei Allergikern jedoch Unverträglichkeiten auslösen.

GLEITMITTEL TIPP: Achte deshalb darauf, dass es sich bei dem essbaren Gleitmittel mit Geschmack um ein veganes Gleitgel mit natürlichen Aromen handelt, frei von Zusatzstoffen und unnötigen Duftstoffen.

Gleitmittel auf Wasserbasis bei Allergie

Gleitgel auf Wasserbasis ohne Duftstoffe und Zusatzstoffe ist besonders geeignet für Personen, die leicht an Allergie, Neurodermitis oder Hautunverträglichkeiten leiden. Besonders geeignet ist dafür ein wasserbasiertes Gleitmittel mit pflegendem Aloe Vera. Aber auch hier ist Vorsicht geboten, denn nicht alle Frauen vertragen das in vielen Gleitgelen enthaltene Glycerin. Glycerin ist ein natürliches Feuchthaltemittel, das Wassermoleküle so an sich bindet, dass die Mischung eine puddingähnliche Konsistenz annimmt und sich ideal als Gleitmittel eignet. Wer häufig an Pilzinfektionen oder Blasenentzündungen leidet, sollte also ein Gleitmittel verwenden, das Glycerin nur in sehr kleinen Mengen enthält, also wo das Glycerin in der Zutatenliste erst weit unten auftaucht. Die bessere Wahl ist in diesem Fall jedoch eine Gleitcreme auf Silikonbasis, das frei von Glycerin ist.

Gleitgel auf Silikonbasis bei Allergie

Gleitgel auf Silikonbasis ist ideal für Frauen geeignet, die auf das in den meisten wasserbasierten Gleitgelen enthaltene Glycerin mit einer Unverträglichkeit reagieren. Gleitmittel auf Silikonbasis ist extra lange gleitfähig und kann sogar für Sex unter der Dusche verwendet werden. Besonderes Plus: Es macht die Haut streichelzart und hinterlässt ein seidenzartes Hautgefühl.

Vaseline als Gleitgel Ersatz kann zu Vaginose führen

Wer an Gleitgel denkt, denkt oftmals direkt an Vaseline. Denn Vaseline ist hierzulande eine der bekanntesten Gleitmittel Alternativen. Aber Vorsicht! Vaseline ist als Gleitgel Ersatz nicht geeignet und kann sogar gesundheitsschädlich sein! Denn laut einer Studie erlitten 40 % der Frauen, die Vaseline als Gleitmittel verwendeten, eine Vaginose. Darunter versteht man ein krankhaftes Ungleichgewicht der Scheidenflora mit Juckreiz und Schmerzen beim Sex und Wasserlassen. 6 Gründe, warum du Vaseline nicht als Gleitcreme Ersatz verwenden solltest, erfährst du in unserem Artikel “Was ist besser: Gleitgel oder Vaseline?

Gleitmittel selber herstellen bei Allergie

Natürlich kannst du Gleitgel auch ganz einfach selbst herstellen. Besonders beliebt ist das frisch gepresste Gel einer Aloe Vera Pflanze. Wenn du eine Aloe Vera Topfpflanze bei dir zu Hause stehen hast, kannst du einfach eines der dickfleischigen Blätter abschneiden und das Gel aus der Pflanze herausdrücken. Fertig ist dein selbst hergestelltes Gleitmittel! Überschüssiges Aloe Vera Gel kannst du sogar in handlichen Portionen einfrieren. Wie genau das geht und welches das beste Rezept ist, erfährst du in unserem ausführlichen Artikel “Gleitgel selber herstellen: Die 2 beliebtesten Rezepte”.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen